04.01.10

Brachliegen

Ab und an gehe ich zu meiner alten Nachbarin gegenüber, erkundige mich nach ihrem Befinden, und dann sitzen wir eine Weile zusammen auf dem Sofa und sehen uns die Tagesschau an. Ich selbst habe noch immer keinen Fernseher. Heute hat sie mir eine Schachtel assortierte Baron Pralinen aus Polen geschenkt, weil ich neulich ihr Telefon reparierte. Sie schmecken leider furchtbar. Wie dubios aromatisierte, braunlackierte Zuckerwürfel.

Ich kann nicht in die Berge fahren, das Wetter ist zu schlecht.
Bin untröstlich!
Muss mir einen feinen Plan ausdenken für die nächsten Tage, damit ich mich nicht hinter den Ofen verkrieche und demoralisiere.

Kommentare:

  1. diese ruhe mit der kälte bringt stillstand mit sich
    vielleicht liegt alles lahm,.
    demnext
    beschränkt sich alles auf das nötigste
    na und?

    AntwortenLöschen
  2. ernestine.
    ernestine ist ein guter name.

    und ja. ich wollte sie nicht wahrhaben, die winterruhe.

    AntwortenLöschen