13.06.07

Sicher ist sicher

Mein Schlüsselanhänger ist futsch. Es war der heilige Christophorus. Der Schutzpatron der Reisenden und Fahrenden. Der ganze Schlüsselbund ist mir beim Fahrradfahren aus der Hosentasche gefallen. Ein Auto fuhr straks darüber, noch bevor ich bremsen konnte. Der Christophorus zersplitterte komplett. Ich bin ja nicht abergläubisch. Ganz und gar nicht. Aber das ist nun eindeutig ein Zeichen. Ganz egal was es bedeutet, ich habe beschlossen vorsichtiger zu fahren. Vielleicht sollte ich mich nicht mehr an die Strassenbahn hängen und mich von ihr über die Kirchenfeldbrücke ziehen lassen.

Kommentare:

  1. oh - du hängst dich wirklich nicht mehr ans Tram? wie soll ich dich denn erkennen?

    trage dir sorge
    Gruss Rinaa

    AntwortenLöschen
  2. Madame Rinaa ist überall zu finden.

    AntwortenLöschen
  3. rinaa ich habe das immer so geschickt gemacht, dass es keiner gesehen hat. ;-)

    t.m. und Sie waren am Frauenlauf nirgends zu finden!

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Fräulein Minka, nein diesmal nicht. Man hat es mir verwehrt! Ich musste zu Hause bleiben. Ich hab aber an Sie gedacht.

    AntwortenLöschen